E-LearningSitemapKontaktImpressumSuche

Praxisbericht (PB)

Während Ihres Studiums müssen Sie neben den Praxistransferprojekten Praxisberichte anfertigen, in denen Sie die Prozesse und Strukturen des Betriebes bzw. des Bereiches/Projektes, in dem Sie gearbeitet haben, in kurzer Form beschreiben. Vor dem Hintergrund der im Studium vermittelten Theorie sind wesentliche Stärken und Schwächen, die allgemeiner Natur sind, kritisch zu reflektieren. Der Praxisbericht liefert den Rahmen zur Einordnung der Praxistransferprojekte und wird grundsätzlich elektronisch auf der E-Learning-Plattform gepflegt.

Der Praxisbericht dokumentiert eine umfassende Betrachtung des Betriebes mit seiner Aufbau- und Ablauforganisation und deren jeweiligen Ziele, Aufgaben und verwendeten Methoden. In diese Struktur können die unterschiedlichen Praxistransferprojekte eingeordnet werden, die zu den Modulen der Semester 1 – 5 als theoriebasierte Studienleistung anzufertigen sind. Der Praxisbericht dient damit auch als Bezugsdokument hinsichtlich des betrieblichen Erfahrungsfeldes für die einzelnen Praxistransferprojekte, so dass dieses in den jeweiligen Praxistransferprojekten nicht dargestellt werden muss und somit Doppelungen vermieden werden.

Gliederung

Der Praxisbericht gliedert sich in zwei Teile:

Teil 1 gibt einen Gesamtüberblick zum Ausbildungsbetrieb. Diesen allgemeinen Teil müssen Sie bis zu Beginn Ihrer Bachelor-Thesis vollständig angelegt haben. Dieser Teil gliedert sich wie folgt:

  1. Historie (Gründung, wesentliche Meilensteine)
  2. Produkte / Leistungen
  3. Volkswirtschaftliche Einordnung des Unternehmens
  4. Unternehmerische Strukturdaten (Anzahl Mitarbeiter, EDV-Ausstattung, Maschinenpark, ... )
  5. Aufbaustruktur des Unternehmens (Aufbauorganisation)
  6. Wertschöpfungsprozess des Unternehmens (Ablauforganisation)
  7. Marktpositionierung und Wettbewerbssituation
  8. Unternehmenspolitik und Unternehmensleitlinien
  9. Unternehmensziele
  10. Aktuelle Rechtsform

Teil 2 ist ein studienbegleitendes Dokument und gibt einen Überblick über die aktuelle Praxisphase. Teil 2 ist damit ein Referenzdokument zur Einordnung der Praxis­transfer­projekte in den betrieblichen Erfahrungsbereich der jeweiligen Praxisphase. Diesen Teil müssen Sie für jede Praxisphase anfertigen und bis zum 5. Montag der darauffolgenden Theoriephase eingestellt haben.

Teil 2 gliedert sich wie folgt:

  1. Terminübersicht
  2. Ziele der Abteilung bzw. des Projekts 
  3. Aufgaben der Abteilung bzw. des Projekts
  4. Ausgeführte Tätigkeiten
  5. Themenvorschläge für die Praxistransferprojekte mit Bezug zu den Modulen des Semesters
  6. Reflexion von Stärken und Schwächen

Bewertung

Praxisberichte werden nicht benotet. Ein Praxisbericht gilt als bestanden, wenn die oben genannten Gliederungspunkte vollständig und systematisch bearbeitet worden sind. Es besteht die Möglichkeit, kleinere Mängel nachzubessern. Der Verantwortliche weist den/die Studierende im Rahmen der Kommentierung auf Mängel und die Nachbesserungsmöglichkeit hin. Der Praxisbericht ist als Studienleistung ein Zulassungskriterium für die Bachelorarbeit.

Konzept & Umsetzung: FIEBAK MEDIEN - AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION