E-LearningSitemapKontaktImpressumSuche

Persönliche Entwicklung im dualen Studienkonzept

Aufgrund der konsequenten Verknüpfung des Wissens von Lehrinhalten an der Berufsakademie mit dem Wissen aus der persönlichen Erfahrung in den Unternehmen soll eine umfangreiche berufliche Handlungskompetenz für die weitere Zukunftsperspektiven aufgebaut werden. Die Didaktik des Studienmodells ist daher methodenorientiert ausgeprägt und bereitet die Studierenden darauf vor, selbstständig aktuelle betriebliche Aufgaben darzustellen, zu analysieren sowie Lösungsansätze zu erarbeiten und zu realisieren. Eine umfassende berufliche Handlungskompetenz ist ein zentrales Studienziel.

Die Berufsakademie Emsland stärkt im Rahmen des dualen Studienprogramms daher nicht nur die Fachkompetenz, sondern ebenso die Schlüsselkompetenzen. Der Fokus liegt hierbei auf:

  •  Methodenkompetenz
    (Lernstrategien und Medienfertigkeit, Präsentationstechniken, Planungsfähigkeit, Beratungs- und Forschungsfähigkeit, Fähigkeit zum Management von Projekten, Fähigkeit zur Analyse, zur Modellierung und zum Design von Geschäftsprozessen und –systemen)
  • Sozialkompetenz
    (Transfer-, Team-, Konflikt-, Moderations- und Führungsfähigkeit, internationale Orientierung, Sprachen)
  • Selbstkompetenz
    (Selbstmanagement, Leistungsbereitschaft, fachliche Flexibilität, Mobilität, Kreativität).

Für die Entwicklung der individuellen Handlungsfähigkeit ist das Wissen, das sich über die betriebliche Erfahrung bildet  genauso zentral, wie das Wissen, das in den Vorlesungen vermittelt wird. Insofern sind beide Lernorte Berufsakademie und Betrieb im Dualen Studium nicht voneinander getrennt zu betrachten.

Konzept & Umsetzung: FIEBAK MEDIEN - AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION