E-LearningSitemapKontaktImpressumSuche

Kleine Studiengruppen - große Wirkung in der Akademiephase

Dank kleiner Studiengruppen ist ein aktives und konzentriertes Lernen sowie eine intensive Betreuung der Studierenden durch die Dozenten möglich. Tutorien bieten die Möglichkeiten, Defizite frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Großzügige und helle Räumlichkeiten, ausgestattet mit modernster Seminartechnik, und zusätzliche Projektarbeitsräume sowie PC-Pools bieten ein angenehmes Lehr- und Lernambiente. Die Räumlichkeiten stehen den Studierenden auch nach den Vorlesungen und an den Wochenenden zur Vor- und Nachbereitung der Studieninhalte zur Verfügung.

Dank der Blockphasen können sich die Studierenden in den Akademiephasen voll und ganz auf ihr Studium konzentrieren. Sie setzen sich intensiv mit den theoretischen Studieninhalten auseinander und bauen in der jeweiligen Studienrichtung eine breite Wissensbasis auf.

Persönliche Entwicklung
Die Studierenden bearbeiten eigenständig Projekte und Fallstudien. Dies stärkt die Methodenkompetenz und die Fähigkeit zum selbständigen Lernen. Bei Projekten, Gruppenarbeiten und Planspielen stehen darüber hinaus Teamarbeit, Kommunikations- und Präsentationstechniken im Vordergrund. Es wird ein hohes Maß an Sozialkompetenz entwickelt.

In den Akademiephasen werden die gewonnenen praktischen Erfahrungen aus den Betriebsphasen in die theoretische Wissensvermittlung einbezogen. In den Betriebsphasen wird dann die betriebliche Erfahrung wissenschaftsorientiert begleitet und reflektiert.

Konzept & Umsetzung: FIEBAK MEDIEN - AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION