E-LearningSitemapKontaktImpressumSuche

Creditpoints, Workload und Co.

Das Bachelorstudium umfasst 6 Semester. Um den Bachelorabschluss zu erreichen, müssen die Studierenden 180 Credit Points im Studienverlauf sammeln.

Die Studierenden besuchen pro Semester mindestens 6 Vorlesungen, um die festgelegte Anzahl an Punkten zu erreichen. Zusätzlich können sie Seminare und Brückenkurse wie Wirtschaftsenglisch oder Rhetorik belegen, um den individuellen Vorlesungsplan abzurunden.

Credit Points in den ersten 5 Semestern
Für den Besuch einer Vorlesung und der Anfertigung der Praxistransferprojekte erhalten die Studierenden in den ersten 5 Semestern 5 Credit Points. Eine Vorlesung ist dabei eine inhaltlich zusammenhängende, thematisch und zeitlich abgerundete Lehreinheit, die durch mindestens eine zu erbringende Prüfungsleistung (z.B. Klausur, Referat) abgeschlossen wird. In jedem Semester erhalten die Studierenden somit 30 Credit Points, da sie 6 Vorlesungen besuchen.

Ein Credit Point entspricht einem Arbeitsäquivalent für die Studierenden von 30 Stunden. Damit umfasst die Arbeitsbelastung (Workload) eines Moduls (Semester 1 - 5) 150 Stunden. Darin enthalten sind die Präsenzveranstaltungen (Vorlesungen, Übungen, Seminare) in den Akademiephasen, die betriebliche Erfahrung und das Anfertigen der Praxistransferprojekte in den Betriebsphasen sowie das Selbststudium der Studierenden zur individuellen Vor- und Nachbereitung.

Credit Points im 6. Semester
Im 6. Semester erhalten die Studierenden für den Besuch der Vorlesungen 15 Credit Points. Für das Projektstudium in der Akademiephase des 5. und 6. Semesters werden 5 Credit Points vergeben. Außerdem wird in der Betriebsphase des 6. Semesters die Bachelorarbeit (Thesis) im Umfang von 10 CPts angefertigt.

Konzept & Umsetzung: FIEBAK MEDIEN - AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION